Doch manchmal…

Ein Herzschlag folgt dem anderen, immer und immer wieder bis zum Tod.

Das Herz schlägt für uns und manchmal auch für Andere, das ist dann Verliebtsein?

Doch wie kann ein Herz für Andere schlagen? Es ist doch in mir. Also wie?

Wenn der Auserwählte des Herzen weint, weint mein Herz mit. Wenn er lacht, lache ich mit. Wenn er wütend ist, bin ich es auch und versuche, ihn zu beruhigen.

Das Herz hat einen Verbündeten, ein anderes Herz, was ganz allein im menschlichen Körper liegt. Einsam ohne Partner. Manche Herzen mögen das. Andere wieder nicht.

Diese Anderen sind auf einer ewigen Suche, bis zum Ziel. Und manchmal, da kann man die Einsamkeit auch durch etwas Anderes füllen. Freunde, Familie, Tiere.

Doch manchmal, besonders in den jungen, agilen Jahren, da wünscht sich das Herz einen Partner.

Einen zum Lieben, einen zum Kuscheln, einem zum gemeinsam Schlagen.

Manche fühlen es ganz häufig, das Verliebtsein, andere waren es noch nie, andere werden es nie und wieder andere sind es nur ganz selten.

Und die erste Liebe, die ist was ganz Besonderes. Sie ist neugierig, sie ist schüchtern, sie ist neu. Doch es gibt Probleme.

Die gibt es überall, doch wenn dein Herz sich ein befreundetes Herz als Partner aussucht, tut es manchmal doch sehr weh.

Wenn man sich verliebt in einen Freund, verliebt in eine Person die man jeden Tag sieht. Eine Person, die du in deinem Leben nicht missen willst.

Und dann musst du dich entscheiden, willst du es ihr sagen? Willst du es wagen?

Willst du? WILLST DU?

Manchmal, da weiß man es genau, doch es gibt auch Zeiten da denkt man, man weiß es, doch es läuft ganz anders.

Dann muss man gucken, was passiert.

Aktion, Reaktion, Aktion, Reaktion. Bis hin zum Ziel.

Doch der Weg ist das Ziel, das Ziel ist immer unerreichbar bist du dich traust deine Reise zu beginnen.

Dein Leben lebst du nur einmal. „Aus Fehlern lernt man“ und der ganze andere philosophische Kram.

Manchmal da steckt da doch was Wahres dran.

Also lasst uns danach suchen und es finden.

Lasst uns doch alle leben und lieben wie und was wir wollen.

Lasst den Herzen doch sich selbst.


Frauke schreibt als freie Autorin für den Gedächtnispalast. Manchmal, da schreibt sie dann mit ihrer impulsiven Art einfach mal los. Je nach Stimmung. Und tolle Texte kommen raus.


Folge dem Gedächtnispalast jetzt auch auf Instagram, Tumblr, Twitter oder per E-Mail, um keinen Beitrag mehr zu verpassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s