FDP-Chef entehrt Jugendlichen

Schockierende Nachrichten aus der ostdeutschen Metropole Chemnitz: Der modelnde FDP-Politiker Christian Lindner hat am Abend des 13. Mai gegen 20:20 dem Jungjournalisten Moritz P. Schurt in jeglicher Form die Ehre geraubt!

Daraus fungierte der Suizid des Charakters Schurt. Er ist nun der heimliche Wächter über die Schwachen (Banker, Meth-Köche, BürgermeisterInnen) in Karl-Marx-City.

Schurt soll gegen 20:00 über einen Freund, der unerkannt bleiben möchte einen Beitrag vom weichen Führer Lindner gesehen haben. In diesem verwendete CL eine Abkürzung, die weder Karl Luca Marx noch Moritz Schurt kannten. TL. Der Reporter ohne Grenzen lies sich die Chance nicht nehmen, herauszufinden welche Bedeutung sich hinter den beiden Buchstaben, welche beide Anklang im Namen der liberalen Speerspitze finden, befinden. Laut eigenen Angaben des 1.97m großen Schönlings begann er ganz leicht Kommentare zu schreiben. Er habe nach der Bedeutung von TL gefragt, doch auch nach 2 Minuten erhielt er keine sinnvolle Antwort. Schurt hat ab hier eine Großoffensive geplant und durchgeführt. Eine Minute später muss er die Barrikaden des Internetz durch massiven Spam, sowie auch bissige Fragen und tiefgreifende Vermutungen, was mit TL gemeint sein könnte, zerstört haben. Zu den besten Ideen gehörten „Terminator Lindner, Total Lustig, Teelindner, Totaler Lachs“. Wenige Augenblicke nachdem der gutaussehende Regierungsverantwortungsverweigerer die Nachrichten gesehen hatte, habe er wohl zum Gegenschlag ausgeholt. Die Frage ob man den TOTALEN LACHS wollen würde, brachte den Geldfluss, der durch die Adern von CL fließt zum Stocken. Eine Blockierung sollte die Ehre des jungen Menschen direkt nehmen und auf ewig zerstören.

Sein Konter jedoch wurde direkt von der Abwehr des Jusos und Dichters abgefangen, in dem er sein Erlebnis in der Öffentlichkeit preisgab. Er zeigte sich empört darüber, wie ein Christian Lindner es wagen könne ihn so abzufertigen und nicht auf seine essentiellen Fragen einzugehen. Durch Wladimir Iljitsch Luca Lenin erhielt er stabile Rückendeckung, denn dieser gab den Politiker umgehenden Meldung weiter. Er schrieb, dass er sich in Acht nehmen müsse, da dieser junge linksextreme Sozialdemokrat wirklich gefährlich werden könne. So Leo Kramer.

Ein Informant berichtete außerdem, dass Schurt jemanden kennt, der jemanden kennt, der jemanden kennt, der die Mutter der Tochter, des Sohnes von jemanden kennt, der jemanden kennt, der wiederum den besten Freund, der Cousine, des Onenighstands von jemanden kennt, der jemanden kennt, der zufällig mal mit einem Mitlglied der Antifa beim Böllerkaufen zusammengestoßen sei.

Des weiteren bringt Schurti vor, dass er bereits seine Internetpräsenz genutzt habe, um dem Influencer Lindner gefährlich zu werden. Ein Kommentar bei einer der größten Jodelseiten der Welt und mehrere Instastorys sollen als Waffe eingesetzt worden sein.

Schurt sei bereit mit Christian Lindner für einen finalen Kampf zwischen beiden Supermächten in den Boxring zu steigen. Er fordert ein neutrales Kampfgebiet und lies hören, dass seine Partei (SPD) wenigsten noch die 5% Hürde ohne Probleme schaffen würde.

Wie sich die Sache entwickelt und ob man sich zum Klären trifft bleibt noch abzuwarten.

Wer den jungen Journalisten gegen CL 79 unterstützen will, der sollte dringend diesen Beitrag verbreiten und so für die Freigabe kämpfen!

Ich berufe mich in diesem Beitrag auf die in Deutschland geltende Kunst-und Satirefreiheit nach Artikel 5 Absatz 3 des Grundgesetzes!

Ein Gedanke zu “FDP-Chef entehrt Jugendlichen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s